Allgemeines

In Süderende und Umgebung ist immer etwas los. Kulturelle Veranstaltungen oder Feste finden fast täglich statt. Wobei Kulturelles nicht immer nur mit Besichtigungen oder Museumsbesuchen gleichzusetzen ist. Auf Föhr haben sich viele Bräuche aus den vergangenen Jahrhunderten erhalten, die auch Kinder und Kulturmuffel faszinieren.

Das Biikebrennen

Das Biikebrennen ist Jahrhunderte alt. Im Vorfeld des 21. Februars jeden Jahres wird Astwerk in großen Mengen zusammengetragen. Das Biikefeuer wird dann am Abend unter großer Anteilnahme der Dorfbewohner und Gäste entzündet. In der Seefahrerzeit wurden mit diesem Feuer die Männer verabschiedet, die zur See fuhren. Außerdem sollte mit diesem Brauch der Winter vertrieben werden. Am Feuer sorgt ein Glühwein auch für die innere Wärme der Anwesenden.

St. Laurentii Kirche

In Süderende befindet sich die Kirche St. Laurentii. Hier werden oft Orgelkonzerte angeboten, aber auch ein Besuch des Friedhofes mit seinen alten Grabsteinen oder eine Besichtigung der Kirche  an sich sind sehr interessant. Ein Denkmal für die Gefallenen des Krieges steht ebenfalls nicht weit entfernt.